Datenschutz

Nachfolgend informieren wir Sie entsprechend den gesetzlichen Vorgaben – insbesondere der EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO, abrufbar unter http://eur-lex.europa.eu) – über die Verarbeitung personenbezogener Daten durch unser Unternehmen.

Inhaltsübersicht:

  1. Allgemeine Informationen
    1. Wichtige Begriffe
    2. Geltungsbereich
    3. Verantwortlicher
    4. Datenschutzbeauftragter
  2. Die Datenverarbeitungen im Einzelnen
    1. Allgemeines zu den Datenverarbeitungen
    2. Aufrufen unserer Services
    3. Videosprechstunden: Patienten
    4. Kontaktaufnahme und Feedback
    5. Cookies
  3. Betroffenenrechte
    1. Auskunftsrecht (Art. 15 DSGVO)
    2. Recht auf Berichtigung (Art. 16 DSGVO)
    3. Recht auf Löschung („Recht auf Vergessenwerden“) (Art. 17 DSGVO)
    4. Recht auf Einschränkung der Verarbeitung (Art. 18 DSGVO)
    5. Recht auf Datenübertragbarkeit (Art. 20 DSGVO)
    6. Widerspruchsrecht (Art. 21 DSGVO)
    7. Beschwerderecht bei einer Aufsichtsbehörde (Art. 77 DSGVO)

  1. Allgemeine Informationen

    In diesem Abschnitt der Datenschutzerklärung finden Sie Informationen zum Geltungsbereich, zum Verantwortlichen für die Datenverarbeitung, dessen Datenschutzbeauftragtem und zur Datensicherheit. Außerdem erklären wir vorab die Bedeutung wichtiger Begriffe, die in der Datenschutzerklärung verwendet werden.

    1. Wichtige Begriffe

      Browser: Computerprogramm zur Darstellung von Webseiten (z.B. Chrome, Firefox, Safari)

      Cookies: Textdateien, die der aufgerufene Webserver mittels des verwendeten Browsers auf dem Computer des Nutzers platziert. Die gespeicherten Cookie-Informationen können sowohl eine Kennung (Cookie-ID) enthalten, die zur Wiedererkennung dient, als auch inhaltliche Angaben wie Anmeldestatus oder Informationen über besuchte Webseiten. Der Browser sendet die Cookie-Informationen bei späteren, neuen Besuchen dieser Seite mit jeder Anforderung wieder an den Webserver. Die meisten Browser akzeptieren Cookies automatisch. Sie können Cookies mithilfe der Browserfunktionen (zumeist unter "Optionen" oder "Einstellungen") verwalten. Dadurch kann das Speichern von Cookies deaktiviert, von Ihrer Zustimmung im Einzelfall abhängig gemacht oder anderweitig eingeschränkt werden. Sie können Cookies auch jederzeit löschen.

      Drittländer: Länder außerhalb der Europäischen Union (EU)

      DSGVO: Verordnung (EU) 2016/679 des Europäischen Parlaments und des Rates vom 27. April 2016 zum Schutz natürlicher Personen bei der Verarbeitung personenbezogener Daten, zum freien Datenverkehr und zur Aufhebung der Richtlinie 95/46/EG (Datenschutz-Grundverordnung), hier abrufbar.

      Personenbezogene Daten: Alle Informationen, die sich auf eine identifizierte oder identifizierbare natürliche Person beziehen. Als identifizierbar wird eine natürliche Person angesehen, die direkt oder indirekt, insbesondere mittels Zuordnung zu einer Kennung wie einem Namen, zu einer Kennnummer, zu Standortdaten, zu einer Online-Kennung oder zu einem oder mehreren besonderen Merkmalen identifiziert werden kann, die Ausdruck der physischen, physiologischen, genetischen, psychischen, wirtschaftlichen, kulturellen oder sozialen Identität dieser natürlichen Person sind.

      Services: Unsere Angebote, für die diese Datenschutzerklärung gilt (siehe Geltungsbereich).

      Verarbeitung: Jeder mit oder ohne Hilfe automatisierter Verfahren ausgeführten Vorgang oder jede solche Vorgangsreihe im Zusammenhang mit personenbezogenen Daten wie das Erheben, das Erfassen, die Organisation, das Ordnen, die Speicherung, die Anpassung oder Veränderung, das Auslesen, das Abfragen, die Verwendung, die Offenlegung durch Übermittlung, Verbreitung oder eine andere Form der Bereitstellung, den Abgleich oder die Verknüpfung, die Einschränkung, das Löschen oder die Vernichtung.

    2. Geltungsbereich

      Diese Datenschutzerklärung gilt für folgende Angebote:

      • Docs in Clouds Videosprechstunde, abrufbar insbesondere unter ,

    3. Verantwortlicher

      Verantwortlicher für die Datenverarbeitung– also derjenige, der über die Zwecke und Mittel der Verarbeitung von personenbezogenen Daten entscheidet – im Zusammenhang mit den Services ist:

      Docs in Clouds TeleCare GmbH
      Vaalserstraße 460
      52074 Aachen

      Geschäftsführer: Michael Czaplik
      Tel.: +49 241 / 430 04 400
      info@docsinclouds.com

    4. Datenschutzbeauftragter

      Wenn Sie Fragen zum Datenschutz haben, schreiben Sie uns bitte eine E-Mail oder wenden Sie sich direkt an die für den Datenschutz verantwortliche Person in unserer Organisation:

      Datenschutzbeauftragter: Marian Ohligs
      Tel. +49 241 / 43 00 44 – 40
      E-Mail: mohligs@docsinclouds.com, dsb@docsinclouds.com

  2. Die Datenverarbeitungen im Einzelnen

    In diesem Abschnitt der Datenschutzerklärung informieren wir Sie im Detail über die Verarbeitung personenbezogener Daten im Rahmen unserer Services. Zur besseren Übersichtlichkeit gliedern wir diese Angaben nach bestimmten Funktionalitäten unserer Services. Bei der normalen Nutzung der Services können verschiedene Funktionalitäten und damit auch verschiedene Verarbeitungen nacheinander oder gleichzeitig zum Tragen kommen.

    1. Allgemeines zu den Datenverarbeitungen

      Für alle nachstehend dargestellten Verarbeitungen gilt, soweit nichts anderes angegeben wird:

      1. Keine Verpflichtung zur Bereitstellung & Folgen der Nichtbereitstellung

        Die Bereitstellung der personenbezogenen Daten ist nicht gesetzlich oder vertraglich vorgeschrieben und Sie sind nicht verpflichtet, Daten bereitzustellen. Wir informieren Sie im Rahmen des Eingabeprozesses, wenn die Bereitstellung personenbezogener Daten für den jeweiligen Service erforderlich ist (z.B. durch die Bezeichnung als „Pflichtfeld“). Bei erforderlichen Daten hat die Nichtbereitstellung zur Folge, dass der betreffende Service nicht erbracht werden kann. Ansonsten hat die Nichtbereitstellung ggf. zur Folge, dass wir unsere Dienste nicht in gleicher Form und Qualität erbringen können.

      2. Übermittlung personenbezogener Daten an Drittländer

        Alle Daten werden in Deutschland verarbeiten. Es findet keine Übermittlung an Drittländer statt.

      3. Hosting bei externen Dienstleistern

        Unsere Datenverarbeitung erfolgt in weitem Umfang unter Einschaltung sog. Hostingdienstleister, die uns Speicherplatz und Verarbeitungskapazitäten in ihren Rechenzentren zur Verfügung stellen und nach unserer Weisung auch personenbezogene Daten in unserem Auftrag verarbeiten. Es kann bei allen nachstehend genannten Funktionalitäten geschehen, dass personenbezogene Daten an Hostingdienstleister übermittelt werden. Diese Dienstleister verarbeiten Daten entweder ausschließlich in der EU oder wir haben mithilfe der EU-Standarddatenschutzklauseln (siehe unter c.) ein angemessenes Datenschutzniveau garantiert.

      4. Übermittlung an staatliche Behörden

        Wir übermitteln personenbezogene Daten an staatliche Behörden (einschließlich Strafverfolgungsbehörden), wenn dies zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung erforderlich ist, der wir unterliegen (Rechtsgrundlage: Art. 6 Abs. 1 c) DSGVO) oder es zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen erforderlich ist (Rechtsgrundlage Art. 6 Abs. 1 f) DSGVO).

      5. Speicherdauer

        In der Rubrik „Speicherdauer“ ist jeweils angegeben, wie lange wir die Daten für den jeweiligen Verarbeitungszweck nutzen. Nach Ablauf dieser Zeit werden die Daten nicht mehr von uns verarbeitet, sondern in regelmäßigen Abständen gelöscht, sofern nicht eine fortdauernde Verarbeitung und Speicherung gesetzlich vorgesehen ist (insbes. weil sie erforderlich ist zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung oder zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen) oder Sie uns eine darüber hinausgehende Einwilligung erteilen.

      6. Bezeichnungen von Datenkategorien

        In den nächsten Abschnitten werden für bestimmte Datenarten folgende zusammenfassenden Kategorienbezeichnungen verwendet:

        • Accountdaten: TAN des Patienten
        • Personenstammdaten: Vorname, Nachname
        • Anmeldedaten: Informationen über den Service, über den Sie sich angemeldet haben; Zeitpunkte und technische Informationen zu Anmeldung, Bestätigung und Abmeldung; bei der Anmeldung von Ihnen angegebene Daten
        • Zugriffsdaten: Ort, Datum und Uhrzeit des Besuchs unseres Service; die Seite, von der das zugreifende System auf unsere Seite gelangt ist; bei der Nutzung aufgerufene Seiten; Daten zur Sitzungsidentifizierung (Session ID); außerdem folgende Informationen des zugreifenden Computersystems: anonymisierte Internet Protokoll-Adresse (IP-Adresse), Browsertyp und -version, Gerätetyp, Betriebssystem und ähnliche technische Informationen.
        • Vertragsdaten: Daten zum Vertrag mit der Docs in Clouds TeleCare GmbH, insbesondere Art des Vertrages, Daten zu Vertragsanbahnung, -abschluss und -abwicklung
        • Profildaten: Daten, die Behandler im Profil hinterlegen
      7. Keine Verarbeitung von Videogesprächen

        Wir verarbeiten keine Daten, die im Rahmen der Videogespräche ausgetauscht werden (Gespräche, Chat, Bilder, Dokumente). Die Videosprechstunde basiert auf einer Peer-to-Peer-Verbindung zwischen den Endgeräten der Gesprächspartner, auf die wir technisch keinen Zugriff haben. Ihre Gespräche, ihr Chatverlauf sowie ausgetauschte Bilder und Dokumente werden von uns nicht erfasst, verarbeitet oder gespeichert. Ihr Videogespräch ist vertraulich.

    2. Aufrufen unserer Services

      Nachfolgend beschreiben wir, wie Ihre personenbezogenen Daten beim Aufrufen unserer Services verarbeitet werden (z.B. Laden und Betrachten der Website, Öffnen und Navigation innerhalb der Mobilgeräte-App).

      1. Zweckbestimmung der Datenverarbeitung und Rechtsgrundlage sowie ggf. berechtigte Interessen, Speicherdauer
        Datenkategorie Zweckbestimmung Rechtsgrundlage Ggf. berechtigtes Interesse Speicherdauer
        Zugriffsdaten Verbindungsaufbau, Darstellung der Inhalte des Service, Entdeckung von Angriffen auf unsere Seite anhand ungewöhnlicher Aktivitäten, Fehlerdiagnose Art. 6 Abs. 1 f) DSGVO ordnungsgemäße Funktion der Services, Sicherheit von Daten und Geschäftsprozessen, Verhinderung von Missbrauch, Verhütung von Schäden durch Eingriffe in Informationssysteme 7 Tage
      2. Empfänger der personenbezogenen Daten
        Empfängerkategorie Betroffene Daten Rechtsgrundlage Ggf. berechtigtes Interesse
        ausschließlich die Docs in Clouds TeleCare selbst Zugriffsdaten Art. 6 Abs. 1 f) DSGVO Verhinderung von Angriffen durch Ausnutzen von Sicherheitslücken / Schwachstellen
    3. Videosprechstunden: Patienten

      Nachfolgend beschreiben wir, wie Ihre personenbezogenen Daten verarbeitet werden, wenn Sie als Patient einen sog. einmaligen Termin, welcher über unsere Plattform von Ihrem Behandler für Sie persönlich angelegt wird, wahrnehmen oder einen sog. online buchbaren Termin in der Videosprechstunde mit einem Behandler auf unserer Plattform buchen und wahrnehmen.

      1. Zweckbestimmung der Datenverarbeitung und Rechtsgrundlage sowie ggf. berechtigte Interessen, Speicherdauer
        Datenkategorie Zweckbestimmung Rechtsgrundlage Ggf. berechtigtes Interesse Speicherdauer
        Name, Vorname Korrekte Identifikation des Patienten durch den Arzt, etwaige Dokumentation erfolgt durch Arzt in eigener Fremdsoftware Art. 6 Abs. 1 b) DSGVO Sitzungsdauer
        Zugriffsdaten, Anmeldedaten Erbringung unserer Services, vorgeschriebene Dokumentation durch Behandler, Vertragserfüllung, Darstellung der Inhalte des Service, Entdeckung von Angriffen auf unsere Seite anhand ungewöhnlicher Aktivitäten, Fehlerdiagnose Art. 6 Abs. 1 b), f) DSGVO ordnungsgemäße Funktion der Services, Sicherheit von Daten und Geschäftsprozessen, Verhinderung von Missbrauch, Verhütung von Schäden durch Eingriffe in Informationssysteme, Verbesserung unserer Services maximal 35 Tage
      2. Empfänger der personenbezogenen Daten
        Empfängerkategorie Betroffene Daten Rechtsgrundlage Ggf. berechtigtes Interesse
        Behandler, bei dem Sie den Termin wahrnehmen Name, Vorname Art. 6 Abs. 1 b) DSGVO; Art. 9 Abs. 2 a) DSGVO
    4. Kontaktaufnahme und Feedback

      Nachfolgend beschreiben wir, wie Ihre personenbezogenen Daten verarbeitet werden, wenn sie sich an unseren Kundenservice wenden (z.B. über ein Online-Kontaktformular oder via Telefon) und/oder an Umfragen zur Kunden- bzw. Nutzerzufriedenheit teilnehmen:

      1. Zweckbestimmung der Datenverarbeitung und Rechtsgrundlage sowie ggf. berechtigte Interessen, Speicherdauer
        Datenkategorie Zweckbestimmung Rechtsgrundlage Ggf. berechtigtes Interesse Speicherdauer
        Personenstammdaten, Kontaktdaten, Inhalte der Anfragen/Beschwerden, Zugriffsdaten Bearbeitung von Kundenanfragen und Nutzerbeschwerden, Verbesserung unseres Services Art. 6 Abs. 1 b), f) Kundenbindung, Verbesserung unseres Service 1 Jahr nach abgeschlossener Bearbeitung der Anfrage
      2. Empfänger der personenbezogenen Daten
        Empfängerkategorie Betroffene Daten Rechtsgrundlage Ggf. berechtigtes Interesse
        Telefonprovider Telefonnummer, Verbindungsdaten Auftragsverarbeitung (Art. 28 DSGVO)
    5. Cookies

      Unsere Webseite verwendet keine Cookies.

  3. Betroffenenrechte

    Bei der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten gewährt die DSGVO Ihnen als betroffene Person bestimmte Rechte:

    1. Auskunftsrecht (Art. 15 DSGVO)

      Sie haben das Recht eine Bestätigung darüber zu verlangen, ob Sie betreffende personenbezogene Daten verarbeitet werden; ist dies der Fall, so haben Sie ein Recht auf Auskunft über diese personenbezogenen Daten und auf die in Art. 15 DSGVO im Einzelnen aufgeführten Informationen.

    2. Recht auf Berichtigung (Art. 16 DSGVO)

      Sie haben das Recht, unverzüglich die Berichtigung Sie betreffender unrichtiger personenbezogener Daten und ggf. die Vervollständigung unvollständiger Daten zu verlangen.

    3. Recht auf Löschung („Recht auf Vergessenwerden“) (Art. 17 DSGVO)

      Sie haben das Recht, zu verlangen, dass Sie betreffende personenbezogene Daten unverzüglich gelöscht werden, sofern einer der in Art. 17 DSGVO im Einzelnen aufgeführten Gründe zutrifft.

    4. Recht auf Einschränkung der Verarbeitung (Art. 18 DSGVO)

      Sie haben das Recht, die Einschränkung der Verarbeitung zu verlangen, wenn eine der in Art. 18 DSGVO aufgeführten Voraussetzungen gegeben ist, z. B. wenn Sie Widerspruch gegen die Verarbeitung eingelegt haben, für die Dauer der Prüfung durch den Verantwortlichen.

    5. Recht auf Datenübertragbarkeit (Art. 20 DSGVO)

      In bestimmten Fällen, die in Art. 20 DSGVO im Einzelnen aufgeführt sind, haben Sie das Recht, die Sie betreffenden personenbezogenen Daten in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten bzw. die Übermittlung dieser Daten an einen Dritten zu verlangen.

    6. Widerspruchsrecht (Art. 21 DSGVO)

      Werden Daten auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO (Datenverarbeitung zur Wahrung berechtigter Interessen) oder auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. e DSGVO (Datenverarbeitung zur Wahrung öffentlichen Interesse oder in Ausübung öffentlicher Gewalt) erhoben, steht Ihnen das Recht zu, aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung Widerspruch einzulegen. Wir verarbeiten die personenbezogenen Daten dann nicht mehr, es sei denn, es liegen nachweisbar zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung vor, die gegenüber Ihren Interessen, Rechten und Freiheiten überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

    7. Beschwerderecht bei einer Aufsichtsbehörde (Art. 77 DSGVO)

      Sie haben gem. Art. 77 DSGVO das Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde, wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung der Sie betreffenden Daten gegen datenschutzrechtliche Bestimmungen verstößt. Das Beschwerderecht kann insbesondere bei einer Aufsichtsbehörde in dem Mitgliedstaat Ihres gewöhnlichen Aufenthaltsorts, Ihres Arbeitsplatzes oder des Orts des mutmaßlichen Verstoßes geltend gemacht werden.